Infomaterialien

Die Clean Clothes Kampagne bietet kostenloses Infomaterial. Wenn Sie Infomaterialien bestellen möchten, klicken Sie hier.

Clean Clothes-Shopkarte


Download Shopkarte

An die Geschäftsleitung - Ich kaufe gerne bei Ihnen ein. Berichte über schlechte Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsproduktion empören mich aber. Ich möchte, dass die Kleidung, die ich kaufe, fair produziert wird...

 

 

Clean Clothes-Informationskarten

Download T-Shirt

Kartentext: Stellen Sie sich eine Frau vor. Sie ist überarbeitet und wird schlecht entlohnt. Wenn sie sich beschwert, riskiert sie ihren Arbeitsplatz. Sie ist eine starke Frau. Trotzdem ist sie überlastet. Neben der Arbeit kümmert sie sich um die Ernährung und das Wohlergehen ihrer Familie. Diese Frau hat Ihr T-Shirt genäht. Haben Sie deswegen kein schlechtes Gewissen, sondern setzen Sie sich für die Rechte dieser Näherin ein auf: www.cleanclothes.at
In den Varianten Jeans oder T-Shirt erhältlich!



Clean Clothes-Poster (A3)
Download Jeans

Entlohnung der Näherin (1%).
Die restlichen 99% des Verkaufspreises werden für Einzelhandel, Steuern, Markenunternehmen, Transport, Fabrikation und Material aufgewendet.
In den Varianten Jeans oder T-shirt erhältlich!

CCK News

Erfolg! - Entschädigung für Opfer von Fabrikbrand in Pakistan

Fünfeinhalb Jahre nach dem verheerenden Brand der Textilfabrik mit über 250 Opfern gibt es nun einen Durchbruch bei den Verhandlungen. Fünf Millionen Dollar des Textildiscounters KiK werden nun endlich ausgezahlt. Hinterbliebene erhalten monatliche umgerechnet 55 Euro, eine Witwe mit zwei Kindern umgerechnet 96 Euro im Monat.
Weiter

Der giftige ökologische und soziale Fußabdruck unserer Schuhe

Clean Clothes Kampagne und GLOBAL 2000 decken negative Auswirkungen der Schuh- und Lederproduktion auf und fordern die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards und mehr Informationen

In Österreich gehören Schuhe zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Jedes Jahr werden weltweit ungefähr 24 Milliarden Schuhe produziert. Die Österreicherinnen und Österreicher kaufen davon jährlich durchschnittlich sechs Paar. Über die Herstellung der Schuhe werden KonsumentInnen aber weitgehend im Dunkeln gelassen.
Weiter

H&M verspricht 2018 NäherInnen einen existenzsichernden Lohn

Die Clean Clothes Kampagne erinnert am Jahrestag des Versprechens an die noch ausständige Umsetzung

Heute vor vier Jahren, am 25. November 2013, machte der Modekonzern H&M eine richtungsweisende Ankündigung. Bis 2018 sollen die rund 850.000 für das Unternehmen produzierenden NäherInnen einen existenzsichernden Lohn bekommen.
Weiter