Presse

Hier finden Sie unsere aktuellen Presseaussendungen.

Österreichische Lederschuhe im Test auf hochgiftiges Chrom VI

GLOBAL 2000, Clean Clothes Kampagne, AK Oberösterreich und AK Wien untersuchten Schuhe heimischer Hersteller
Wien, am 21. September 2016 – Im groß angelegten Test befanden sich 20 Kinder-, Damen- und Herrenlederschuhe von sieben österreichischen Firmen (Hartjes, Leder und Schuh, Legero, Lorenz, Paul Green, Richter und Waldviertler – die größten heimischen Hersteller, bzw. Händler die ihren Sitz in Österreich haben), die auf Rückstände des hochgiftigen Chrom VI untersucht wurden. In einem der getesteten Damenschuhpaare wurde eine Überschreitung des gesetzlichen Grenzwerts festgestellt. In vier weiteren Schuhen konnten zwar Spuren von Chrom VI nachgewiesen werden, diese lagen jedoch im erlaubten Rahmen.
Weiter Sept. 20, 2016, 18:45:06 Kavita Sandhu

KiK zahlt Entschädigung für Brandopfer in Pakistan

Wien, 12. September 2016 – Vier Jahre nach dem größten Industrieunglück in der Geschichte Pakistans, dem verheerenden Brand in der Textilfabrik Ali Enterprises, hat der Textildiskounter KiK Kompensationszahlungen in der Höhe von fünf Mio. US-Dollar für Verletzte und Hinterbliebene zugesagt.
Weiter Sept. 12, 2016, 17:53:11 Kavita Sandhu

Schuhe „Made in Europe“ – zu Hungerlöhnen

Wien, 20.06.2016 – ArbeiterInnen der Schuhindustrie in Mittel- und Südosteuropa verdienen oft weniger als in China, so das Ergebnis der heute veröffentlichten Studie der Clean Clothes Kampagne „Labour on a Shoestring“, die in Kooperation mit GLOBAL 2000 im Rahmen der internationalen Initiative „Change your Shoes“ erscheint. Ergänzt wird der Bericht durch eine Bewertung von 29 Schuhunternehmen, darunter sieben österreichische Marken u.a. Richter, Paul Green und Think! mit der Bilanz, dass Unternehmen sich bisher zu wenig darum kümmern, unter welchen Bedingungen ihre Schuhe produziert werden.
Weiter Juni 17, 2016, 15:47:47 Heike Hochhauser

So wird ein Schuh draus: Arbeitsrechtsverletzungen in chinesischen Schuhfabriken

28.04.2016, Wien – Fast 65% aller Schuhe werden in China produziert. Chinesische ArbeiterInnen, die Schuhe für u.a. Adidas, Clarks und ECCO herstellen, schildern in der heute veröffentlichten Studie der Clean Clothes Kampagne „So wird ein Schuh draus“ zahlreiche Arbeitsrechtsverletzungen. Gegen Streikende wird brutal vorgegangen.
Weiter April 28, 2016, 10:54:15 Heike Hochhauser

Mitten in Europa: Zwangsüberstunden und Armutslöhne in der Modebranche

Wien, 02.02.2016 - „Made in Europe” ist keine Garantie für gute Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie.
Weiter Feb. 2, 2016, 09:05:14 Heike Hochhauser

Wie kommt der Schuh unter den Christbaum?

Neue Studie beleuchtet kritische Arbeits- und Produktionsbedingungen in der italienischen Gerberei-Industrie
Wien, 16.12.2015 - Im Durchschnitt kaufen die ÖsterreicherInnen pro Jahr und Kopf sechs Paar Schuhe. Italien ist traditionell das bedeutendste Land für die Lederherstellung in Europa mit 60% Anteil des gesamten in der EU produzierten Leders. Eine neue Studie der Initiative „Change your Shoes“ der österreichischen Clean Clothes Kampagne und GLOBAL2000 gibt Einblick in die Lederherstellung in Italien und beleuchtet das beliebte Leder „Made In Italy“.
Weiter Dez. 16, 2015, 09:00:49 Heike Hochhauser

MODE UM JEDEN PREIS? EXPERTEN VERLANGEN MEHR TRANSPARENZ FÜR KONSUMENTEN

Wien, 4.12. Ob billige T-Shirts oder teure Marken-Jeans und -Schuhe – vieles davon wird unter menschenunwürdigsten Arbeitsbedingungen hergestellt. Beim Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch im April 2013 etwa starben über 1.100 NäherInnen. Das tragische Ereignis lenkte aber nur kurz die Aufmerksamkeit auf dieses Elend.
Weiter Dez. 4, 2015, 10:40:07 Heike Hochhauser

Rund 150.000 Menschen für existenzsichernde Löhne von NäherInnen

Wien/Brüssel, 21.10.2015 – Rund 150.000 Menschen unterstützten die Forderung der Clean Clothes Kampagne nach existenzsichernden Löhnen für NäherInnen. Die Petition wurde letzte Woche an PolitikerInnen und VertreterInnen von u.a. H&M, Zara (Inditex), C&A und Tchibo in Brüssel übergeben.
Weiter Okt. 21, 2015, 09:08:09 Heike Hochhauser

Change your Shoes - Die Clean Clothes Kampagne tritt für faire Schuhindustrie ein. Zum Start fordert die Kampagne mehr Transparenz für KonsumentInnen und ruft zum virtuellen Marsch nach Brüssel auf.

Wien, 30.7.2015 - Mit der Aufforderung „Schauen Sie runter. Wissen Sie wie Ihre Schuhe produziert werden?“ startet die österreichische Clean Clothes Kampagne heute eine Initiative für mehr Informationen zu den Produktionsbedingungen in Österreich verkaufter Schuhe. Dafür wurde eine „Schrittzähler-App“ entwickelt, durch die KonsumentInnen diesen Wunsch zum Ausdruck bringen können. „Konsumentinnen und Konsumenten haben das Recht zu wissen, ob Ausbeutung und Gift an ihren Schuhen kleben“, verdeutlicht Michaela Königshofer von der Clean Clothes Kampagne diese Forderung nach Transparenz.
Weiter Juli 29, 2015, 21:19:34 Heike Hochhauser

Summer Sale: Clean Clothes Kampagne macht auf „mangelhafte” Bekleidung aufmerksam

Wien, 17.07.2015 - Zum Sommer-Schlussverkauf macht die Clean Clothes Kampagne auf „mangelhafte” Bekleidung aufmerksam. KonsumentInnen können über die neue „Living Wage Defect”-Website ihre Bekleidung symbolisch wegen „mangelhafter” Löhne an Mode-Unternehmen zurückschicken und damit ein Zeichen für existenzsichernde Löhne in der Bekleidungsindustrie setzen.
Weiter Juli 16, 2015, 17:50:28 Heike Hochhauser

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, Fotos benötigen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden wollen, wenden Sie sich bitte an:

Mag.a Kathrin Pelzer
Clean Clothes Kampagne Österreich
Tel.: 01 405 55 15 - 331
kathrin.pelzer@cleanclothes.at

Fotos

Die Fotos zu den Presseaussendungen können frei verwendet werden unter Angabe des jeweiligen Copyrights.

Logos

Hier finden Sie Logos der Clean Clothes Kampagne